Ring und Kreuz

Suchen


Besuchen Sie uns auch auf Facebook!


Missionarische Heilig-Geist-Gemeinschaft (MHGG)


MHGG Eine Gemeinschaft von Christen, die an ihrem Platz in Familie, Gemeinde und Arbeit gemeinsam mit der Steyler Ordensfamilie auf dem Weg ist.

Digitale Grußkarten


E-Cards Missionsgrüße aus aller Welt: Machen Sie anderen Menschen eine Freude und verschicken Sie eine digitale Grußkarte!

Die Welt ist unser Zuhause


Weltkarte Unsere Gemeinschaft ist mit ihren Niederlassungen in allen fünf Kontinenten vertreten. Klicken Sie sich durch unsere Weltkarte und entdecken Sie mehr über die Steyler Missionarinnen in aller Welt!
 

Exerzitienformen

Angebote, die Sie bei uns finden


Persönlich begleitete Einzelexerzitien (7-10 Tage):

  • täglich ca. 3-5 Stunden Meditation
  • Einzelgespräch mit der Begleiterin
  • Wahrnehmungsübungen
  • Feier der Liturgie
  • durchgehendes Schweigen

 

30-tägige Einzelexerzitien:

Der Schwerpunkt liegt auch hier in der persönlichen Meditationszeit, dem Einzelgespräch und der gemeinsamen Feier der Liturgie. Der Exerzitienprozess ermöglicht dem Meditierenden im Blick auf das Leben Jesu Versöhnung und Heilung zu erfahren und eine persönliche Entscheidung zu treffen für den konkreten Lebens- und Glaubensweg.

30-tägige Exerzitien sind ein hilfreicher Weg, um in wichtigen Entscheidungen das zu wählen, was dem Leben dient. Sie sind eine Zeit, wo ich Gottes Liebesgeschichte mit mir wieder neu entdecken darf. Sie sind ein Weg nach Innen, der nach Außen stark macht.

 

Exerzitien mit Bibliodramaelementen:

Bibliodrama erfordert keine Vorkenntnisse. Jeder, der offen ist für Gottes schöpferisches Wirken in sich und um sich, erfüllt die nötigen Voraussetzungen, damit diese Exerzitien Hinführung, Anstoß und Vertiefung zur Ganzheit, zur Heilung und zur Versöhnung sein können. Die Grundform gleicht den Einzelexerzitien.

Die Bibliodramatischen Elemente unterstützen den Exerzitienprozess in ganzheitlicher Weise durch:

  • das Kennenlernen des Textes
  • die Identifizierung mit einem Wort, einer Person des Bibeltextes
  • das Ausdruck-Verleihen durch Körperarbeit, Tanz, Ritual
  • das Verinnerlichen des Textes durch Imagination und Wahrnehmung

 

Wanderexerzitien:

Bei Wanderexerzitien liegt der Schwerpunkt des Übens im Wahrnehmen dessen, was sich im JETZT, jeden Augenblick, ereignet. Unterschiedlich sind das Maß des Schweigens und das Angebot der Einzelgespräche.

Elemente des Tages sind:

  • Körpergebet und meditativer Tanz
  • Einüben in das Wahrnehmen mit allen Sinnen
  • Tägliches, langsames, rhythmisches Gehen von ca. 3-5 Stunden
  • gemeinsames liturgisches Feiern 

 

Kontemplative Exerzitien:

Im Laufe der Jahre vereinfacht sich unser Gebet immer mehr. Oft wiederholen wir nur immer wieder einen Vers aus der Schrift, aus den Psalmen, ein Wort Jesu, in dem wir unsere Liebe und Hingabe zum Ausdruck bringen. Die Meister des geistlichen Lebens nennen diese Art des Betens innere Sammlung oder einfaches Gebet. Die kontemplativen Exerzitien sind eine Einführung in diese Gebetsform, die auch aktive Kontemplation genannt wird.

Folgende Elemente wollen eine Hilfe auf dem Weg in die innere Mitte sein:

  • Aufenthalt in der Natur
  • Wahrnehmungsübungen
  • Austausch in der Gruppe
  • persönliche Begleitung 
  • und vor allem stille Zeiten des Gebetes